AsA - Alternatives Schulisches Angebot

Beim Alternativen schulischen Angebot, kurz AsA genannt, handelt es sich um eine modifizierte Form der mobilen Erziehungshilfe. Das Konzept besteht darin, dass ein Tandem aus einer Förderschullehrkraft mit Erfahrung in der Erziehungshilfe sowie einer Lehrkraft aus unserer Schulart kooperativ zusammenarbeitet. Unter anderem soll unseren Schüler*innen sowie den Lehrkräften präventive Hilfe zur Bewältigung von anstehenden Problemen angeboten werden.

Um einer Gefahr der Stigmatisierung bei dem Terminus "schulhausintegrierte Erziehungshilfe" entgegenzuwirken hat sich der Begriff AsA entwickelt. Man kann ganz klar sagen, AsA ist

• keine Vertretungsstunde bei personellen Engpässen,
• kein Ersatz für Nachhilfe,
• keine Therapie,    
• keine Strafinstanz und    
• keine automatische Überweisung an die Förderschule.

AsA hilft bei

• Problemen im Schullalltag,
• Störverhalten,
• Schulverweigerung,  
• Konflikten zwischen Schülern,   
• Konflikten zwischen Schülern und Lehrern,

• häufig zu beobachteten Störverhalten,
• strukturellen Defiziten,  
• kriminellem Verhalten sowie
• familiären Konfliktsituationen.

Unser Tandem besteht aus Frau Melanie Müller und Caroline Quintel. Sie erreichen sie immer donnerstags von 08.00-13.00 Uhr im Zimmer 015 nach vorheriger Anmeldung.

Mittelschule Fromundstraße

Fromundstraße 5

81547 München

T 089-649 45 21-15

F 089-649 45 21-16

ms-fromundstr-5@muenchen.de oder caroline.quintel@mnet-online.de

Als aktuelle Projekte im Rahmen von AsA im Schuljahr 2019/20 sind zu nennen unser neu installierter flexibler Trainingsraum, sozialpädagogische Lernspiele, unsere Mädchensprechstunde (immer dienstags von 10.30-11.15 Uhr) und der Präventionstag, der in der Klasse 5a durchgeführt wurde.

  • SL_AsA_3
    SL_AsA_3
  • SL_AsA_1
    SL_AsA_1
  • SL_AsA_4
    SL_AsA_4
  • SL_AsA_2
    SL_AsA_2



 
E-Mail
Anruf
Karte